Werdegang:

Als damals aktiver Herrenspieler des SV Essel legte ich im Februar 1990 (im "besten Alter" von 25 Jahren) in der NFV-Sportschule Barsinghausen die Schiedsrichterprüfung ab. Bis August 1999 war ich als Unparteiischer im Kreis SFA und Bezirk Lüneburg unterwegs, dann nahm ich aus familiären Gründen eine Auszeit. Da ich seit 1996, also inzwischen 20 Jahre in Soltau wohne, nehme ich nicht mehr unmittelbar am Esseler Fußballgeschehen teil. In diesem Sommer entschied ich mich relativ spontan, die Schiedsrichtertätigkeit für meinen SV Essel fortzusetzen, nachdem mein Sohn seit einem Jahr ebenfalls der pfeifenden Zunft angehört. Seine großen Ambitionen haben meinen Ehrgeiz geweckt, ebenfalls nochmal aktiv zu werden - 52 Jahre ist schließlich auch kein schlechtes Alter! Jetzt genieße ich es, wieder für den SV Essel auf dem Sportplatz zu stehen! Denn ich weiß, was ich in diesem Verein erlebt habe und welche Bedeutung er für mich hat!